Jedes Jahr versucht unser Vorstand mindestens einmal nach Kenia zu reisen, um dort die Partnerschule St. Francis of Assisi, das Waisenheim St. Joseph Caring Place und das Krankenhaus St. Ann zu besuchen. Nun ist es wieder soweit.
Unsere Vorstandsmitglieder Samuel Monthuley, Simone Monthuley und zum ersten Mal auch Mechthild Henrich werden vom 18. Oktober bis zum 28. Oktober 2016 vor Ort sein. Sie kommen nicht mit leeren Händen. Ca. 400 von den Schülerinnen und Schülern der Elisabethenschule gebastelte Loom-Bänder (Freundschaftsbänder) bringen sie für die Kinder der St. Francis of Assisi School mit.
So sehen die selbstgemachten Loop-Bänder aus

Die selbstgemachten Loom-Bänder

Auch das Projekt „Brieffreundschaften“ ist weiterhin in vollem Gange. So werden wieder 40 bis 50 Briefe den Weg von Deutschland nach Kenia finden. Eine große Freude ist es ebenso, die Bettlaken der Sachspendenaktion aus dem letzten Jahr den 35 Jungen im Waisenheim zu übergeben.

Briefe aus Deutschland für Kenia

Briefe aus Deutschland für Kenia

Was haben unsere Vorstandsmitglieder außerdem geplant? Allen voran wird Mechthild Henrich die Standorte der Partner in Kenia kennenlernen, den Arbeitsalltag und die damit verbundenen Aufgaben. Des Weiteren wird die aktuelle Lage der Projekte besprochen und das neu erbaute Schulgebäude besichtigt. Wenn die Zeit es ermöglicht, werden unsere Vorstandsmitglieder Gespräche mit den einzelnen Patenkindern durchführen und gemeinsam mit den Schwestern der Poor Handmaids of Jesus Christ (PHJC) über neue und vor allem die Weiterführung aktueller Projekte sprechen.

Wie die Reise abläuft, werdet ihr nächste Woche erfahren. Hier auf unserem Blog wird es wie immer Liveberichte mit Eindrücken aus Mitunguu und Umgebung geben. Bis dahin tuo nane und asante sana.

Tagged with →  

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *